In eigener Sache: „Europa eine Geschichte seiner Kulturen“ – erscheint im März

Eine Kulturgeschichte für Europa heute – von der Antike bis in die Gegenwart

Was hält Europa zusammen? In einer neuen Kulturgeschichte Europas von den mythischen Anfängen bis heute zeigt der Literatur- und Kulturwissenschaftler Jürgen Wertheimer, worin die DNA des Kontinents besteht: Europa nimmt sich seit jeher als Gemeinschaft der Vielfalt wahr, die ständigen Veränderungen nach innen und außen, Verhandlungen, Streit und Diskussionen unterliegt – ohne sich auf ein festes Selbstbild zu verpflichten. Trotz aller Krisen und Kriege liegt darin auch die Stärke: Seit der Antike hat sich daraus eine Kultur der Befragung, Selbstbefragung und Offenheit gebildet, die sich in den kulturellen Zeugnissen der vergangenen Jahrhunderte, vor allem in der erzählenden Literatur, spiegelt. Sie wird von vielen in der Welt geliebt und bewundert, aber auch beargwöhnt, gefürchtet und bekämpft. Gute Gründe, sich darauf zu besinnen!

Hardcover mit Schutzumschlag, ca. 650 Seiten, 15,0 x 22,7 cm, 80 farbige Abbildungen
Random House - Penguin Verlag
ISBN: 978-3-328-60063-3
                        Erscheint am 16. März 2020                    

Donald Trump vs. Kassandra oder: König Priamos in Davos

Donald Trump findet in Davos, es sei an der Zeit für Optimismus und „Action“. Die „Weltuntergangspropheten“ müsse man zurückweisen, der technologische Fortschritt werde die Probleme der Menschheit schon bewältigen. Das 20. Jahrundert habe ja gezeigt, was möglich sei. – Ein gefährlich einseitige Sicht findet Julian Schlicht in diesem Gastbeitrag

Continue reading

„Der Streik“ – nach dem Roman von Ayn Rand / Schauspielhaus Zürich

Ein verquerer Mix aus abstrusen Halbwahrheiten und menschenverachtender Egomanie – Ayn Rands mehr als 60 Jahre altes Evangelium eines kapitalistischen Antichrist, ‚überschrieben‘ als Musical. Ein Spiel im Spiel mit mehr als einem doppelten Boden, das eine ganze Menge Fragen in den Köpfen der Zuschauer hinterlässt. Eine Kritik für den DLF

Continue reading

Mini Dramen in 3 Minuten – auf der Basis berühmter Dramen der Weltliteratur

Man liest die Ankündigung und reibt sich die Augen: Das gibt’s doch nicht! Dramen, die man in der Schule wochenlang durchkaut und die in Theater-Aufführungen immerhin ein paar Stunden dauern – fasst Carolin Schattenkirchner in ihren Videos in nur 3, in Worten: drei Minuten zusammen?
Nein, das ist kein Witz und
auch kein Indiz für den Untergang des Abendlandes – auch wenn entschlossene
Bildungsbürger die Augen verdrehen mögen – das funkt! Und wie!

Continue reading

The Vacuum Cleaner – Kammerspiele München

Ein todtrauriges Stück mit ein wenig angekränkeltem Humor, das ein Problem in den Fokus nimmt, das bald auch für Europa wichtig werden könnte. Zumindest bei wieder steigender Arbeitslosigkeit.

Das Problem dieser Aufführung: Alle Bewegungen der Figuren bleiben Illustrationen dieses Zustands. Und Illustrationen bleiben statisch. Alles ist vorhersehbar, wirkt buchstäblich lang-atmig. Denn trotz des Versprechens des Regie führenden Autors: Komisch ist die Aufführung auch nicht

Continue reading

Ritt durchs ‚Uncanny Valley‘ – oder wie wirklich ist die Wirklichkeit? / Kammerspiele München

Ich denke, es ging fast allen Zuschauern in den Münchner Kammerspielen so wie mir. Nach dem Ende der Vorstellung umkreiste man zweifelnd oder ungläubig den einzigen Akteur, einen Herren um die 50, der reglos und in sich zusammengesunken in seinem Lehnsessel saß und vor sich hin starrte. Ein Turing Test auf offener Bühne

Continue reading

Tamerlano – Händel an der Oper Frankfurt

Gebannt und ohnmächtig zugleich verfolgen wir als Augenzeugen und Mitmacher, was sich vor unseren Augen abspielt. Der Bunker wird zum Labor dieser seelischen Vivisektion, und die Zuschauer verharren in einer Art emotionaler Schockstarre.
Dass die vierte Wand durchbrochen wird, ist heutzutage wirklich nichts Besonderes mehr – dass man von allen Seiten bespielt wird, am Rande des Geschehens ist und doch mittendrin – das ist sehr selten, in dieser Form sogar ganz neu in Deutschland

Continue reading

Comme remède pour la mise en point de cette période, servons-nous de la littérature

Nos propositions peuvent être utiles à la vie politique, à découvrir des conflits qui se produisent à les affaiblir aussi bien que possible. Une tâche à laquelle l’Europe se verra confrontée de plus en plus, si elle se comprend enfin telle qu’elle soit : une zone, un territoire avec des roues, des ruptures, des ambiguïtés culturelles qui entrechangent leurs côtés et qui parfois sont retenus par des mythes, des histoires, des narrations.

Continue reading